Archiv der Kategorie: Demonstrationen

Göttingen: Kundgebung gegen Antisemitismus

Linksradikale Gruppen und die Jü­di­sche Kul­tus­ge­mein­de rufen zu einer Kundgebung „gegen jeden Antisemitismus“ am morgigen Samstag auf. Beginn ist um 15 Uhr am Gänseliesel. Link

Pro-Hamas Demos in den kommenden Tagen

Die antisemitischen Aufmärsche nehmen derzeit deutlich ab, einige Veranstaltungen finden aber auch in den kommenden Tagen wieder statt.  Weiterlesen

Köln: „Es gibt kein Menschenrecht auf Israelkritik!“

Das Bündnis gegen Israelkritik NRW ruft für den 6. September zu einer Demonstration unter dem Motto „Es gibt kein Menschenrecht auf Israelkritik – gegen den antisemitischen Konsens“ auf. Die Demo wird unter anderem an den Kölner Büros von Linkspartei und Milli Görüs vorbeiziehen. Eine Kurzfassung des Aufrufs ist auf der Homepage Israelkritik.de zu finde, eine lange Version soll noch folgen. Los geht es um 15 Uhr an der Mensa der Uni.

Kundgebungen gegen den grassierenden Antisemitismus finden am 31. August in Frankfurt (organisiert von Honestly Concerned) und am 19. September in Berlin (organisiert vom Zentralrat der Juden) statt.

Berlin: Kundgebung gegen Antisemitismus am 22. August

Am kommenden Freitag soll, um 16 Uhr in der Augsburger Straße, eine Kundgebung „in Solidarität mit allen Jüdinnen_Juden“ stattfinden. Von einer deutlichen Solidarität mit Israel sieht der Aufruf ab. Die Veranstaltung wird auch von Clemens Henis „Berlin int. Center for the Study of Antisemitism“ unterstützt…

Kempten: Pro- und antiisraelische Demos am Samstag

Unter dem Motto „Kempten sagt Nein zu Antisemitismus und Antizionismus“ demonstrieren die Allgäuer Israelfreunde am kommenden Samstag, 16. August, vom Kemptener Hildegardplatz zum Forum Allgäu – los geht’s um 14 Uhr. Bereits um 13.30 Uhr beginnt ein pro-Hamas Aufmarsch, der unter anderem von Mitgliedern der Linkspartei organisiert wird, an der Galeria Kaufhof. Sein Ziel ist ebenfalls das Forum.

Pro-Hamas Demos in den kommenden Tagen

Auch an den kommenden Tagen werden wieder antisemitische Aufmärsche in einigen Städten stattfinden. Organisiert Gegenproteste! Hier eine Liste der nächsten Termine ohne Anspruch auf Völlständigkeit.  Weiterlesen

Heute: pro-Hamas Demo in Wuppertal

Die „Palästinensische Gemeinde“und die MLPD rufen zu einer anti-Israel Demo in Wuppertal auf, die heute um 17 Uhr an den City Arkaden beginnen soll. 2011 fand in der Wuppertaler Stadthalle eine Konferenz europäischer Hamas-Tarnorganisationen statt. Und erst vor eineinhalb Wochen gab es einen Brandanschlag auf die örtliche Synagoge.

Kundgebung „gegen jeden Antisemitismus“ in Köln

Ein neugegründetes Bündnis gegen Antisemitismus Köln ruft zu einer Kundgebung „gegen jeden Antisemitismus auf. Diese soll am 17. August um 16 Uhr am Hauptbahnhof stattfinden. Hier der Aufruf:  Weiterlesen

Pro-Hamas Demonstrationen am kommenden Wochenende

In Berlin ist für Samstag, den 9. August, wieder eine antizionistische Großdemonstration angekündigt. Unter den Unterzeichnern des Aufrufs, der einseitig Israel dämonisiert, sind vor allem linke Gruppen wie ARAB und DKP, aber auch palästinensische Gruppen und die antisemitische BDS-Kampagne zu finden. Die Demonstration soll unter dem Motto „Berlin für Gaza“ um 15 Uhr am Axel-Springer-Haus starten. Link

Ebenso einseitig für den Terror ergreift das Duisburger „Netzwerk gegen Rechts“ Partei, dessen Kundgebung, am Freitag um 18 Uhr am Hauptbahnhof, unter dem Motto „Der israelische Krieg ist ein Verbrechen“ steht. Link

Pro-Hamas Demos in den kommenden Tagen

Auch an diesem Wochenende werden wieder in vielen Städten antisemitische Aufmärsche stattfinden. Organisiert Gegenproteste! Hier eine Liste der nächsten Termine ohne Anspruch auf Völlständigkeit.  Weiterlesen

Duisburg: Young Struggle ruft zur Intifada

Bericht der Emanzipatorischen Antifa Duisburg (EmADU) von den pro- und antiisraelischen Kundgebungen am 29. Juli.

Seit einigen Wochen bereits zieht die neudeutsche Volksfront aus antiimperialistischen Linken und Rechten, sowie verschiedenen islamischen und arabischen Gruppierungen marodierend durch die Straßen der Bundesrepublik und lässt ihrem wiedererwachten Antisemitismus freien Lauf.  Weiterlesen

Duisburg: „Tod dem Zionismus“

Für den kommenden Dienstag ruft die Duisburger Sektion der stalinistischen, MLKP- und KGÖ-nahen Vereinigung ‚Young Struggle‘ zu einer Kundgebung unter dem Motto „Tod dem Zionismus – Freiheit für Palästina“ auf.

Zeitgleich – um 17 Uhr – ist eine Gegenkundgebung in Sichtweite angekündigt. Diese findet am Kuhtor auf der Königstraße statt.

Essen: Bericht des Demobündnisses „gegen Antizionismus und Terror“

Unbenannt

Unsere Kundgebung „gegen Antizionismus und Terror“ am 18. Juli in Essen, die von einem breiten Bündnis von Organisationen aus dem Ruhrgebiet getragen wurde, ist bereits nach kurzer Zeit zum Ziel antisemitischer Übergriffe geworden.  Weiterlesen